08 Januar 2009

Pimmel-Antenne?

Heute habe ich zufälligerweise rund zehn Minuten Radio gehört. Sowas sollte ja eigentlich nicht passieren, wie das Gehörte auch sofort bestätigte: DRS3 veranstaltete einen Geschlechterkampf. Ziel des ganzen war es, zu eruieren, ob Frauen oder Männer den besseren Musikgeschmack haben.

Und ich regte mich auf, und ich rege mich immer noch auf. Wie kommt man bloss auf die abstruse Idee, dass Musikvorlieben geschlechterspezifisch verschieden sind? Gibts ein Gen im Geschlechtschromosom, das je nach X mit zwei Beinchen oder X mit nur einem Beinchen bestimmt, bei welcher Art von Musik Glückshormone ausgeschüttet werden? Ist im Pimmel eine Sonderantenne für männliche Musik eingebaut? Oder haben vielleicht Frauen wegen Östrogenvorkommen Vorlieben für testosteronreiche Musik?

Nein.

Und nochmals nein, für musikalische Geschlechterkämpfe sollten meine Billag-Abgaben nicht verschwendet werden!

>Hier können die geschlechtergertrennten Wunschlisten angeschaut werden - die Billagsteuern wären in einen Grammatik- und Orthografie-Kurs für die VerfasserInnen der Seite übrigens besser investiert als in die kreativen DRS3-Köpfe.

Kommentare:

Remo hat gesagt…

Frauen nach den Wechseljahren haben übrigens tiefere Östrogenspiegel als gleich alte Männer. Und auch als jüngere Männer.
Wenn mit 51 (Durchschnittsalter der Frauen bei Eintreten der Menopause in den USA) der Musikgeschmack der Frauen nicht dramatisch ändert, ist nicht das Östrogen schuld.

Ich bin also auch dafür, dass das Quatsch ist. :-)

ounibl!

Lucilia hat gesagt…

Hihi, dieser Eintrag gehört wohl zu meinen Favoriten. Da hat Dich DRS3 ja wirklich inspiriert :-)))ich gehe jetzt meine Popschnulzen-CDs hören und sortiere die Heavy-Metal-Scheiben, die mein Mann hört... :-)))))

barspin!

Jessica hat gesagt…

panop

mehr sag' ich nicht mehr dazu :-)

sheena hat gesagt…

that is ridiculous! not just the silly thought that tastes rely on gender, but also the notion that you can quantify what "better" music-preferences are. next thing you know, they'll be asking who has better taste in side dishes. absurd.

Esther hat gesagt…

drs3 lost me sowieso ned, fend eg ömu ;-) mis läbe esch ou so scho gnue hektisch und eg entsprächend nervös, de bruchi ned no e radiosänder met de gliiche eigeschafte ;-)
e cha die -krampfhaft und künschtlech uf lässig gmachti- akustischi beläschtigung ned usschtoh.

Jessica hat gesagt…

simmer ächt verwandt? :-D

igrio (schön wärs)