05 September 2007

Frisch gefragt #1

Neue Serie. Kreuz und quer durch Max Frischs Fragebögen gefragt.

15. Wann haben Sie aufgehört zu meinen, dass Sie klüger werden, oder meinen Sie's noch? Angabe des Alters.

16. Überzeugt Sie Ihre Selbstkritik?

17. Was, meinen Sie, nimmt man Ihnen übel und was nehmen Sie sich selber übel, und wenn es nicht dieselbe Sach ist: wofür bitten Sie eher um Verzeihung?


Frisch, Max: Fragebogen. Frankfurt a.M. 1992, S. 9.

Kommentare:

Lorenzo hat gesagt…

15. Ich meine mit meinen 28 Jahren noch immer, klüger zu werden. Der Glaube hilft oft.

16. Nein, meine Selbstkritik überzeugt mich nicht. Die Zustände werden vom Betrachter oft beschönigt :-) Zudem führen die daraus gezogenen Schlüsse selten zu einer Verbesserung. Die Fremdkritik ist da viel effektiver.

Moment, werd ich tatsächlich noch klüger???

17. Zu persönlich. Aber ich hab mir echt Gedanken dazu gemacht, ehrlich. Und was ich mir selber übel nehme belastet mich mehr.

(teasrm - ist das nicht der Anriss zu einem Artikel? Also doch ein Blog über Medienscheiss)

simon hat gesagt…

15. was meint er genau mit klüger? also schneller rechnen und so klüger werd ich wohl nicht mehr. also denke ich nicht dass ich noch klüger werde, aber ich zweifle daran, dass max klüger so definiert hat.

dachte max wohl dass er noch klüger wird? das würde mich mal interessieren.

16. ich betrachte meine selbstkritik kritisch. ich bin gegenüber meiner selbstkritik selbstkritisch, besser gehts ja nicht mehr, gell :)

17. irgendwie verstehe ich die frage nicht. ich bitte mich ja eh nicht selber um entschuldigung. ich mache was ich machen muss und lasse mir einfach so ein paar dinge so durchgehen ohne dass ich fragen muss.
gut ok dann würd ich eher die andern bitten denen ich übel tue mir zu verzeihen.
aber meine antwort sieht irgendwie nicht so aus als ob ich die frage verstanden hätte.