10 April 2008

Unendliche Geschichte - ein Drama (FSK: 18)

13. Dezember 2007: Gehäuse meines geliebten >Noudis ist im Arsch (Produktionsfehler)

13. Dezember 2007: Asus Garantie Anmeldung via Formular

--> «Ihr Gerät wird am nächsten Arbeitstag abgeholt.»

26. Dezember 2007: Telefonisches Nachfragen

--> «Ich veranlasse die Abholung noch einmal bei der Post.»

4. Januar 2008: Telefonisches Nachfragen zum Zweiten

--> «Die Abholung wird veranlasst, oder soll ich Ihnen Marken zuschicken, damit Sie es selber zur Post bringen können?»

7. Januar 2008: Notebook wird abgeholt

31. Januar 2008: >Nachricht: «Im Moment ist es uns nicht möglich, Ihr Gerät zu reparieren. Ein dafür benötigtes Ersatzteil ist nicht am Lager verfügbar. Das bestellte Ersatzteil erwarten wir am 11.02.08.»

12. Februar 2008: Nachfrage per E-Mail, ob die das Zeug jetzt haben (ja ich bin ungeduldig)

--> «Der Liefertermin in der Reparaturverzögerung ist lediglich eine Annahme von 2 Wochen unsererseits. Wann die Teile allerdings tatsächlich kommen, können wir leider auch nicht sagen.»

15. Februar 2008: Telefonische Vereinbarung: Ich krieg’ das Gerät zurück und schicke es wieder ein, sobald die Firma die Ersatzteile hat

19. Februar 2008: Pöstler bringt kaputtes Notebook zurück

24. März 2008: Telefonische Nachricht: «Ersatzteile sind eingetroffen.»

--> Notebook reist wieder ab

8. April 2008: E-Mail: «Ihr Auftrag wurde in unserem System abgeschlossen. Ihr Gerät wird Ihnen innerhalb der nächsten 2 Arbeitstage durch die Schweizer Post oder unsere Spedition zugestellt.»

Heute: Pöstler hat zwei Mal geklingelt und mir das ersehnte Paket in die Hände gedrückt

--> Das Notebook wurde nicht richtig zusammengebaut, die Tastatur hängt halb aus dem Gehäuse heraus

--> Telefonat: «*ç%"&+(*#/ç*&*#"ç%&#¬¢´@&/?=+(&*»

--> E-Mail: «Geehrter Herr ***, ich möchte mich bei Ihnen dafür entschuldigen, dass ich heute am Telefon meinen ungebremsten Frust über den Verlauf der Reparatur meines Notebooks an Ihnen ausgelassen habe! Natürlich können Sie selber nichts für die ganzen Umstände, das ist mir bewusst (und ich bin ja selber auch schon in Arbeitssituationen gewesen, wo ich froh drüber gewesen wäre, hätte sich die Kundschaft zusammen genommen). Also nochmals Entschuldigung und vielen Dank für Ihre professionelle Betreuung. Liebe Grüsse, Jessica Allemann.»

14. April 2008: Pöstler wird voraussichtlich das Notebook wieder mitnehmen *gränn*


Fortsetzung folgt *grrrr*

Kommentare:

Lucilia hat gesagt…

aaaarrrrgh... und ich bin schon fast durchgestartet, als ich mal 3 wochen auf mein gerät warten musste. eine tolle geschichte...

Esther hat gesagt…

Wie heisst es doch gleich:

Besser als e Beibruch :-)